3min

sensibelhochzwei

Wir, Marie Rodewald (Regisseurin, Stimm- und Kommunikationstrainerin) und Holger Foest (Schauspieler und Personal Trainer) arbeiten seit unserer gemeinsamen Studienzeit an der Hochschule für Musik und Theater in Zürich (Schweiz) kontinuierlich zusammen. Der rote Faden unserer über zehnjährigen Zusammenarbeit ist die Kreativität. So entstanden Theaterproduktionen, Ausstellungen, sowie neuartige u.a. preisgekrönte Konzepte für Kulturmarketing im öffentlichen Raum.  Das Thema hochsensibles Leben geprägt durch unsere Biographien tritt mit den Jahren zunehmend in den Vordergrund und damit der Wunsch über kreative Ansätze hochsensible Menschen zu ermutigen ihre Wahrnehmung spielerisch kennenzulernen.

Aus diesem Wunsch gründeten wir Anfang 2021 sensibelhochzwei.

Unsere Mission

Hochsensibilität ist für uns ein Persönlichkeitsmerkmal, kein Problem, eine Krankheit sowieso nicht und auch kein elitäres Etikett. Sie ist ein genetisch bedingtes Persönlichkeitsmerkmal, dass einem tagtäglich sehr viel Freude und Glück bereiten kann, wenn man im Kopf die richtigen Hebel zu bewegen weiß. Unsere Hebel, geprägt durch das Handwerk als Theaterschaffende, bedeutet Wahrnehmung sicht- und beschreibbar zu machen. Und genau das stellen wir Menschen mit einer erweiterten Reizwahrnehmung auf verschiedenen Kanälen und Formaten zur Verfügung, um sie einzuladen ihre ausgeprägte holistische Wahrnehmung als fantastische Möglichkeit zu begreifen.  Außerdem braucht aus unserer Sicht das Thema Hochsensibilität eine breitere Aufmerksamkeit und eine Vernetzung in das gesellschaftliche Leben in allen Bereichen. Denn jeder hochsensible Mensch hat ein ganz eigenes Potential mit unterschiedlichsten Fähigkeiten, die im beruflichen und gesellschaftlichen Umfeld Großartiges bewirken können. Dafür braucht es persönlichen Mut und auch eine höhere gesellschaftliche Integrität. Dafür wollen wir mit sensibelhochzwei sorgen und dich inspirieren, mit uns diesen Weg zu gehen.

Herzlich,

 

Marie & Holger