Seite wählen

DER ERWACHSENE

WIR WOLLEN UNS ALLE AUSDRÜCKEN
Wir alle sind unterschiedlich, sensibel oder hochsensibel und haben alle etwas Gemeinsam. “Wir wollen uns ausdrücken” – dies ist regelrecht in uns angelegt. Als sich ca. im fünften Monat unsere Entwicklung das Gehör herausbildet, entsteht fast gleichzeitig die Anlage zum Sprechen, obwohl dies zu diesem Zeitpunkt nicht nötig wäre. Ein Aspekt, der darauf schließen lässt, dass wir uns und die Welt die wir wahrnehmen, teilbar machen wollen. Ein Grundbedürfnis also, dass uns alle ausnahmslos antreibt und verbindet.
HOCHSENSIBLE SPRACHE
Mit dem Wunsch, sich sichtbar zu machen, entwickeln hochsensible Menschen Strategien, um ihre erweiterte Reizwahrnehmung zu vermitteln, also in die Sprache zu bringen. In Erinnerung an den Blogartikel Teil 1 “Hochsensible Sprache bei Kindern” zeigt sich in der Sprache von erwachsenen Hochsensiblen nun folgendes Schema:
  1. Eine Stärke wie das analytische Denken oder ein emotionaler-kommunikativer Ausdruck sind in der Sprachgebung präsent
  2. Diese Stärke dient als Strategie und Schutzschild, auf die meist nicht hochsensible, zugeschnittenen Umwelt wie auch der Umgang mit Glaubenssätzen “sensibelchen”, “zu laut”, “zu leise”… zu reagieren
  3. Die anderen Kompetenzen, die sich hinter diesem “Schutzschild” verbergen, werden meist bemerkt, aber können sich schwerer im Ausdruck zu anderen zeigen. Bedeutet: Eine analytische Sprachgebung ist manchmal nicht körperlich, emotional geführt. Eine körperlich, emotionale Sprachgebung ist manchmal nicht analytisch, reflexiv.
SPRACHMANUFAKTUR & SPRACHAKROBATEN
Schauen wir uns eine Auswahl an Merkmalen an, die sich in der Sprachgebung von Hochsensiblen zeigen.
INTROVERTIERTE HOCHSENSIBILITÄT – DIE SPRACHMANUFAKTUR
Jedes Wort und jeder Satz kommt wie aus der Sprachmanufaktur. Introvertiert Hochsensible suchen das richtige Wort, das sich stimmig in ihnen anfühlt. Sie versuchen, die vielen ungeordneten Impulse zu strukturieren, diese in eine logische Reihenfolge zu bringen, die sich richtig anfühlt. Ein qualitativer Manufakturprozess. Jedes Wort eine besondere Sprachpraline. Das hat dann auch sein Gewicht in der Kommunikation, woraus schon manchmal Missverständnisse entstehen können. Denn nicht jeder hat eine Sprachmanufaktur im Hintergrund. Auch spielt Zeit für die Verarbeitung von Impulsen eine große Rolle. Nachvollziehbar, dass in Gruppengesprächen der schnelle Wortwechsel wie auch Small Talk punktuell anstrengend für introvertiert Hochsensible ist und sie mitunter mehr Beobachter, als Gestalter sind.
EXTROVERTIERTE HOCHSENSIBILITÄT – DER SPRACHAKROBAT
Tempo, Tempo, Tempo und scheinbares assoziatives Chaos begleitet die Sprache des extrovertiert Hochsensiblen. Manchmal hat man fast den Eindruck, alles was wahrgenommen wird, muss auch aus dem Mund zum Gegenüber. Das extrovertiert Hochsensible dadurch Führungsqualitäten zugesprochen werden, finden sie mitunter komisch. Denn die wenigsten verstehen, dass sie durch Tempo den anderen sanft zwingen, zuhören zu müssen. Dadurch dass sie Ordnungsprinzipen schnell erfassen und oft von “Außen” auf Metaebenen schauen, können sie Lösungsansätze für Strukturprobleme liefern. Das macht sie nicht zur Führungsperson, aber entspricht bestimmten Kompetenzen, die man bei Führungspersönlichkeiten erwartet. Das kann jedoch eher nachtteilig sein, da sie eventuell gar keinen führenden Anspruch erheben wollen, sondern eher gemeinschaftlich mitmachen möchten.
DEINE EIGENE HOCHSENSIBLE SPRACHE
Jeder Mensch ist einzigartig. Das wollen wir an dieser Stelle immer wieder und nochmal betonen. Auch sind die intro- wie extrovertierten Anteile in jedem hochsensiblen Menschen individuell ausgeprägt. Sozialisierung, Biographie, plus Genetik versichern, dass du wirklich besonders und einzigartig in deiner Sprachgebung bist. Wir können also nicht sagen, so spricht der Hochsensible, weil es das nicht gibt. Wir können jedoch immer wieder auftauchende Strukturen bei Hochsensiblen beschreiben, die es dir Mensch mit den feinen Antennen erleichtert in Ausdruck deiner selbst zu kommen. Unsere Erfahrung mit hochsensiblen Menschen zeigt nämlich, ist es nicht möglich, die eigene Wahrnehmung seiner Umwelt gegenüber auszudrücken, entsteht schnell ein Leidensdruck, weil sich nicht die ganze Persönlichkeit zeigen kann. Wir wollen dir den Weg dahingehend öffnen, dich als hochsensibler Mensch verstehen zu lernen. Denn seine hochsensible Wahrnehmung kennenzulernen und die eigene Sprache zu finden, ist unverzichtbar auf dem Weg zu einem glücklichen Alltag als Mensch mit den feinen Antennen.