Bin ich hochsensibel?

REISE ZUR HOCHSENSIBLEN NORMALITÄT

Bin ich hochsensibel ? Eine einfache Frage und doch die Schwierigste zu Beginn der Reise zur hochsensiblen Normalität.  Wer möchte schon “Hoch” sein, also offensichtlich und dauerhaft Herausragen aus der Menge. Außerdem ist das Gefühl der Andersartigkeit und Fremde nicht selten ein stetiger Begleiter hochsensibler Menschen und das nicht nur punktuell, sondern seit Kindheit an. Also ein “Tief”, das meist kompensiert wird, um sich und sein Weltbild, sowie soziale Integrität und Zugehörigkeit im Gleichgewicht zu halten. Weder aus HOCH noch TIEF Perspektiven wird es gelingen, sich seiner eigenen Hochsensibilität zu nähern.  Du weißt ja, jeder Mensch ist nach Artikel 1 der Menschenrechte, “frei und gleich an Würde und Rechten geboren”. Ansätze vom hierarchischen Denken benötigst du daher nicht für die Beantwortung der Frage, ob du hochsensibel bist?

WIE SICH DEINER HOCHSENSIBILITÄT NÄHERN ?

Die erweiterte Reizwahrnehmung ist eine Alternativbeschreibung für Sensibilität, die eben HOCH ausgebildet ist. Viele Impulse wahrzunehmen schafft einen intensiven Eindruck, der verarbeitet werden darf für einen klaren Ausdruck. Und genau an diesen Punkten der Verarbeitung und des Ausdrucks kannst du dich selbst als hochsensibler Mensch erkennen lernen. 

BEOBACHTE DEINE WAHRNEHMUNG

Wenn du dich also fragst, bin ich hochsensibel, musst du dies nicht sofort mit ja oder nein beantworten. Nimm hier einfach den Druck raus und beobachte erst einmal deine Wahrnehmung ohne Wertung. Du weißt ja, es geht nie um gut oder schlecht. Es geht um die Entdeckung der fantastischen Möglichkeiten deiner hochsensiblen Wahrnehmung. ✳︎

Weitere Artikel aus der hochsensiblen Wissensbank